Mein „Experiment“ einen Blog rund um die Themen „Recruiting & Personalmarketing“ zu veröffentlichen läuft mittlerweile seit 6 Monaten. Am Montag, den 02.02.2015 habe ich den meinen ersten Beitrag auf recruitingpraxis veröffentlich. Zeit für eine erste Bilanz:
5.076 Mal DANKE
5.076 Zugriffe in 6 Monaten, ich hatte zwar keine konkrete Erwartung (schon gar nicht in Zahlen ausgedrückt) aber das übersteigt sie garantiert!
Ein paar Beiträge wurden kommentiert, viele Google+ vergeben und ich habe zahlreiche Nachrichten (entweder als E-Mail oder via XING) sowie enormen Zuspruch erhalten und neue Kontakte geknüpft.
22 Posts habe ich bisher veröffenticht, hier die 3 mit den höchsten Zugriffszahlen:

 

Die meisten Reaktionen habe ich zu einem meiner letzten Beiträge erhalten, nämlich „Hiermit bewerbe ich mich“ – sogar eine Bewerbung war dabei 😉
Und sonst so?
Ich habe begonnen,
mich mit bloggen als Thema auseinanderzusetzen und habe mir wann immer es
zeitlich möglich war (also vorwiegend in der U-Bahn, im Zug, im Auto oder irgendwann
in der Nacht 😉 Blogbeiträge durchgelesen, die sich damit
auseinandersetzen, hier meine 3 Favoriten:
  • Affenblog
    smartes bloggen, um ein Business aufzubauen (nicht meine Intention, trotzdem sehr hilfreich Tipps)
  • Schreibsuchti
    ein amüsanter Ratgeber zum Thema Schreiben
  • Ithelps
    der Name ist Programm, hier geht es um IT & Technik und mehr
Ich habe mir in erster Linien Anregungen geholt und mir angeschaut, was denn die „richtigen“
Blogger so machen. Vieles hab ich auch nicht umgesetzt und ausser acht gelassen. Fazit: ich schreibe weiterhin wie ich mag, vergesse oft auf SEO und befolge auch nicht strikt alle Empfehlungen – mein Blog, ich darf das ;-)!
Ich habe gelernt, was Blogparaden sind und auch schon an 2 teilgenommen. Ich habe das Layout
verändert. Ich habe als Newcomer einfach mal gestartet und irgendwann festgestellt, dass mir das „Design“ zu verspielt ist.
Im letzten halben Jahr sind noch einige weitere HR Blogs entstanden, manche sind auch „eingeschlafen“ – ich verfolge das mit grosser Spannung und leider geht es sich einfach nicht aus, immer alle Beiträge zu
lesen.
Hier 3 HR Blogs, die ich ganz besonders mag:
Warum gerade diese 3?
Natürlich verfolge ich wesentlich mehr Blogs aber die Beiträge dieser 3 bringen
mich, bei aller Ernsthaftigkeit was die Themen angeht, immer wieder zum Lachen.
Und bringen die Dinge auf den Punkt.
Wie geht’s weiter?
Ich habe mich ja
anfänglich ein wenig geziert, überhaupt einen Blog zu starten. Ich habe
befürchtet, dass mir die Themen ausgehen und ich vielleicht schon nach wenigen
Monaten einfach nicht mehr weiß, worüber ich schreiben soll. Immerhin schreibe ich
ja nur über einen HR Teilbereich … und das in Österreich … auf Deutsch! Aber
irgendwie gehen mir nie die Themen aus, es fehlt eher an der Zeit. Ich habe
noch eine lange Themenliste abzuarbeiten und ständig taucht etwas Neues auf.
Ein nächster Praxistest ist bereits im Entstehen und ich schreibe aktuell an
diversen Gastbeiträgen. Und es wird noch weitere Gastbeiträge auf
recruitingpraxis geben!
Für den Rückblick auf das erste Jahr habe ich mir ein paar Ziele gesteckt, nämlich:
Einen Relaunch & Optimierung hinsichtlich
  • Design
  • SEO und
  • bessere Einbindung auf meiner Homepage!
Vielleicht steige ich auch auf ein anderes Tool um, derzeit verwende ich Blogger, mal
sehen.
Was mich am meisten freut?
  • Die zahlreichen
    positiven Rückmeldungen und daraus resultierend viele spannende Kontakte!
  • Das ich mehrfach
    eingeladen wurde Gastbeiträge zu schreiben, für andere Blogger aber auch für
    Printmedien!
  • Das 2 meiner Beiträge
    von der Haufe Online Redaktion empfohlen wurden!
Und noch vieles mehr aber irgendwann ist es gut!
Und bevor ich gefragt werde, ob ich denn einen Rat habe, an alle die auch überlegen, einen Blog zu
starten (egal ob HR Blog oder Interior oder …). Eigentlich nicht, es gibt
genügend Ratgeber zum Thema. Oder doch, 2 sogar (der erste ist gar nicht von mir, ich teile ihn nur):
  1. Mit Schlagzeilen erobert man Leser. Mit Informationen behält man sie.
    Lord Alfred Northcliffe
  2. Legt los! 
Herzliche Grüße Claudia
4 Kommentare
  1. persobloggerstefanscheller sagte:

    Liebe Claudia,
    herzlichen Dank für die freundliche Empfehlung und Erwähnung meines Blogs.
    Und natürlich meinen ausdrücklichen Glückwunsch zu den Erfolgen Ihres Blog-Projekts! Ich selbst bin seinerzeit auch erst Mitte 2013 gestartet und weiß, wie wichtig es anfangs war, mit den Beiträgen, in die viel Herzblut fließt, die passende Leserschaft zu erreichen. Weiter so!
    Viele Grüße aus dem hochsommerlichen Nürnberg,
    Persoblogger Stefan Scheller

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code